Ich bekomme viele Fragen gestellt zum Thema Waschen der Stoffwindeln. Generell ist richtiges Waschen immer ein sehr komplexes Thema. Angefangen von der Wasserhärte im eigenen Haus/der Wohnung, über die verschiedenen Stoffe, Schleuderzahl bis hin zu Waschzusätzen und Flecken. Ich empfehle euch den Artikel der Seite „Stoffwindelguru“ zum Thema Waschen und Waschmittel Klick .

Hier aber zeige ich euch einfach einmal meine Waschroutine. Wir hatten noch nie Stinkewindeln, keine Flecken und immer noch dichten PUL-Stoff und saugfähige Einlagen. Also los gehts!

Wie ich schon in Teil 2 meiner Stoffwindelreihe beschrieben habe, nutze ich einen einfachen Eimer mit einem alten Kopfkissenbezug als „Windeleimer“. Dort landen alle Einlagen und HöWis drin.

Windeleimer

Vorbereitung

Alle Überhosen oder auch AI3-Wannen inkl. der Jersey-Windel landen in einem Wäschenetz im normalen Wäschekorb.

Da wir Windelvlies benutzen, landet das große Geschäft in der Toilette und das Vlies im Mülleimer. Auf den Windeln ist im Normalfall also nichts. Anders sieht es bei Muttermilchstuhl aus. Dies ist aber komplett wasserlöslich. Es ist also nicht schlimm, sollte mal etwas daneben gehen.

Der komplette Kopfkissenbezug (offen!) wandert nun mit allen Mulltüchern,Einlagen und HöWi’s , so wie er ist, in die Waschmaschine. Ich benutze abwechselnd das Waschmittel von der DM-Eigenmarke ( siehe Bild), und Ulrich Natürlich Flüssigwaschmittel. Außerdem verwende ich flüssigen Entkalker, da wir sehr hartes Wasser haben. Das verhindert, dass die Einlagen und Windeln steinhart werden.

Zusätzlich gebe ich ab und an Hygienespüler dazu. Es reicht aber auch zwischendurch einfach mal das Kochprogramm laufen zu lassen.

Waschmittel

Waschprogramm Einlagen/HöWi/Mulltücher

Mein Waschprogramm – Kochwäsche, 60°C, Vorwäsche (ohne Waschmittel).

Anschließend wird die Wäsche einfach in der Sonne aufgehangen. Bei manchen Einlagen oder auch dicken Nacht-HöWi’s kann es durchaus auch mal 2 Tage dauern, bis sie getrocknet sind. Ab und an gebe ich die Windeln auch mal im „Bügeltrocken“Programm in den Trockner. So sind Sie nicht mehr ganz so nass und trocknen auf der Leine schneller.

Wichtig bei der Sache ist aber auf jeden Fall das Tages- bzw. Sonnenlicht. Dadurch verschwinden alle eventuellen Flecken auf den Einlagen.

Sollte dennoch mal ein ganz hartnäckiger Fleck entstanden sein, hilft der Frosch-Fleckenzwerg wahre Wunder.

Einlagen trocknen

Überhosen-Wäsche (PUL/Softies/Jersey)

Die Überhosen und AI3 Windeln inkl. Wanne wasche ich im Wäschenetz bei 40°C, Pflegeleicht,  Vorwäsche ( ohne Waschmittel), mit Sensitiv-Flüssigwaschmittel und etwas Hygienespüler. Sie sind durch das Netz gut geschützt und werden komplett sauber.

PUL-Stoffe oder auch die Jersey-Windeln mit Softies-Wanne gebe ich nie in den Trockner. Es gibt einige Hersteller die angeben, dass die Windeln auch in den Trockner können im Schonprogramm.

Da sie aber so schnell auf der Leine trocknen, habe ich das noch nie benötigt. Wichtig ist beim Trocknen von Überhosen, bzw. speziell bei HöWi’s und dickeren AI3- Windeln, dass man sie seitlich aufhängt, damit die Beinbündchen nicht ausleiern. Dadurch leidet das Rückengummi etwas. Man kann natürlich auch in abwechselnden positionen trocknen. Doch immer daran denken, was ausleiern könnte! Auf den Bildern sieht man ganz gut, dass ich die leichten PUL-Überhosen ganz normal aufhänge. Dort ist kein Gewicht an den Beingummis und sie leiern nicht aus.

Die AI3 Windeln mit Fleece oder Bündchenstoff an den Beinen hänge ich immer seitwärts auf, da der Stoff doch schnell ausleiert und die Windeln dann nicht mehr gut sitzen.

Welche Wäsche ich mitwasche

Zur normalen Windelwäsche gebe ich, sollte noch Platz in der Maschine sein, gerne noch benutzte Mulltücher, Waschlappen oder auch mal Handtücher dazu. Alles was eben bei 60°C gewaschen wird. So spare ich mir den ein oder anderen Waschgang.

Zur Überhosen-Wäsche gebe ich meistens nur die normale Babykleidung. Da diese ebenfalls sehr schonend und bei der geringsten Umdrehung gewaschen wird mit dem gleichen Waschmittel, passt das optimal. Wir besitzen sehr wenige Überhosen oder AI3 und ohne zusätzliche Wäsche wäre die Maschine nur zu einem Bruchteil gefüllt. Da wäre der ökologische Sinn dahinter nicht so optimal 😉 .

Zusammengefasst:

Alle Teile aus PUL/TPU/ Jersey : Colorwaschmittel (ohne Sauerstoffbleiche) , 40°C, 600 Umdrehungen, Pflegeprogramm

Alle Einlagen/Mullwindeln: Vollwaschmittel + Entkalker, Kochwäsche 60°C, 1600 Umdrehungen,

Alle Teile aus Wolle oder feinen Stoffen ( wir benutzen keine Wollwindeln): Woll-und Feinwaschmittel, 40°C, 600 Umdrehungen, Pflege/Wollprogramm

Das war es eigentlich schon mit unserer Stoffwindeln – Waschroutine. Fehlt nur noch das Falten, Einsortieren und der Kreislauf beginnt von vorne.

In meinem nächsten Teil verrate ich euch, welche Einlagen wir benutzen und was ich euch empfehlen kann.

Stoffwindelreihe

Teil 1/ Stoffwindelsysteme        Teil 2/ Wickelroutine

Teile diesen Beitrag und merke ihn dir für später!