Saftige Gemüsenuggets – so schmeckt jede Art Gemüse

Misses H. liebt Bratlinge in allen Varianten. Ob aus Bohnen, aus Kartoffeln, aus Reis oder aus Gemüse. Sie kann es wunderbar mit den kleinen Händen greifen, festhalten und ohne bzw. mit 4 Zähnchen wunderbar kauen bzw. essen.

Für mich ein absolutes Highlight. Denn Bratlinge sind so unglaublich variabel. Man kann Sie aus der Restekiste zaubern oder auch ein paar wichtige Vitamine in Form von Ölen oder Superfoods hinzugeben. Außerdem sind sie schnell gemacht, lassen sich wunderbar auch kalt essen und mitnehmen und einfrieren kann man sie ebenfalls. Also ein Allround-Talent.

Dieses Mal habe ich Sie in Form von Nuggets gemacht. Inspiriert hat mich das Rezept von Glücksgenuss

Ich habe es für mich etwas abgewandelt.

Mit TK-Gemüse sind die Nuggets schnell gemacht und schmecken richtig gut.

Passend zur Halloween-Zeit könnte man sie mit etwas Spinatpulver sogar noch grün einfärben. Das ist wieder ein kleines Highlight für die Kleinsten. Denn wann außer zur Gruselzeit, ist grünes Essen so anziehend? 😉 .

Passend dazu haben wir dieses Mal ein paar Wedges gemacht. Misses H. hat kräftig zugelangt. Ein paar Nuggets konnte ich noch ergattern und einfrieren. Und nun das Rezept:

Gemüsenuggets mit Kartoffelwedges - BLW geeignet
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
30 Min.
 


Gericht: Hauptgerichte
Portionen: 4 Portionen
Zutaten
  • 500 g gemischtes Gemüse (TK) hier war es eine TK-Mischung Romanesco,Brokkoli und Blumenkohl
  • 4 große Möhren
  • 150 g Haferflocken fein
  • 100 g Erbsen TK
  • 2 EL Sojamehl
  • 2 EL Stärke
  • 4 EL Hefeflocken
  • 50 g Vollkornmehl z.B. Dinkel oder Emmer
  • 1 EL Chia-Öl oder anderes Öl
  • Pfeffer
  • Paprikapulver, süß
  • Paniermehl oder Pankoteig
Für die Wedges
  • 500 g festkochende Kartoffeln
  • etwas Öl
  • Paprikapulver
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Das TK Gemüse in etwas Wasser gar dünsten

  2. Die Möhren im Mixer ganz fein pürieren.

  3. Das gegarte Gemüse ebenfalls fein pürieren.

  4. Die Haferflocken im Mixer zu "Mehl" mixen.

  5. Alle Zutaten bis auf das Paniermehl zu einem Teig verarbeiten. Der Teig ist relativ feucht/klebrig.

  6. Aus dem Teig kleine Nuggets formen und in Paniermehl wälzen oder in Pankoteig tunken. Am besten mit Handschuhen und etwas Mehl arbeiten.

  7. Die Nuggets anschließend in etwas Öl ind er Pfanne anbraten bis sie goldbraun sind.

Wedges:
  1. Die Kartoffeln schälen und in Spalten schneiden.

  2. Ein wenig Öl mit den Gewürzen vermengen.

  3. Kartoffeln mit der Ölmischung gut vermischen. Sie müssen gut bedeckt sein.

  4. Die Spalten im Ofen bei 180°C ca 20 Minuten goldbraun backen.

Rezept-Anmerkungen

Die Nuggets können auch im Ofen gebacken werden. Dazu mit ein wenig Öl bepinseln oder einsprühen und im Ofen goldbraun backen bei 180°C.

Fertige Nuggets sind ein guter Snack für zwischendurch. Da der Teig eine recht große Menge ergibt, friere ich sie gerne in 6er Portionen ein. Im Ofen aufgebacken schmecken sie dann wie frisch gemacht!

Teile diesen Beitrag und merke ihn dir für später!