Wenn Emma zum Pfannkuchen wird – Sauerteig Pfannkuchen (Kleinkind-erprobt)

Vor ein paar Wochen habe ich mir einen eigenen Sauerteig aus Roggenmehl angesetzt. Mittlerweile ist davon auch schon einiges verbacken. Immer wieder gab es verschiedene Brotsorten – wir lieben Sauerteigbrot- aber auch Cracker. Und Emma – mein Sauerteig – wird natürlich weiterhin immer frisch gefüttert. Sie wächst und wächst und wächst.

Das Gefrierfach ist voll mit Brot und Crackern. Also habe ich mir überlegt, was ich denn noch mit so viel Sauerteig anstellen kann. Und prompt kam mir die Idee, dass es amerikanische Sauerteig-Pfannkuchen zum Frühstück geben soll. Denn wer liebt keine Pancakes?! Hier werden sie in jeglicher Variante und mit jedem Topping verschlungen. Ich muss morgens schnell sein, damit ich selber noch welche bekomme.

Diese Variante mit Sauerteig schmeckt etwas herzhafter als normale Pfannkuchen und sättigt auch etwas länger. Der Sauerteig macht sie sogar etwas bekömmlicher.

Die im Rezept angegebene Kalziumalge ist ein wunderbarer veganer Lieferant für Calcium und Jod. Beides sind sehr wichtige Nährstoffe, gerade bei Kindern, die wir in der veganen Ernährung im Auge behalten sollten. Man kann mit dem Pulver zum Beispiel selbstgemachte Pflanzenmilch anreichern, es in Smoothies geben oder einfach wie hier mit verbacken.

Pancakes Sauerteig

Ich habe also etwas rumprobiert und die Variante entdeckt, die uns am besten schmeckt. Für ganz kleine Kinder sollte man Zucker/Salz weglassen und stattdessen z.B. mit einer Banane süßen.

Sie sind super fluffig, werden bei längerem Braten außen auch knusprig und lassen sich einfrieren.

Als Topping eignet sich wunderbar Nussmus, Kompott, Joghurt, Marmelade oder Fruchtmus, Ahornsirup oder einfach nur etwas Obst.  Man kann sie auch gut herzhaft zu Tofu-Rühr’ei‘ essen oder mit verschiedenem Gemüse. Wir lieben die Pancakes mit etwas Ahornsirup, Nussmus, ein paar Nüssen/Samen und etwas Obst.

Die Pancakes sind richtig schnell gemacht und ich schaffe sie sogar an einem stressigen Morgen mit Nachteule-Kleinkind. Also wirklich ein super Soul-Food.

Sind Pancakes in deiner Familie auch so beliebt?

Wenn du Bilder von deinen Pancakes machst, dann vertagge mich gerne auf Instagram mit #vildundfrei @vildunfrei. Ich freue mich !

Sauerteig Pfannkuchen / Pancakes
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
10 Min.
 
Gericht: Frühstück
Keyword: Frühstück, Pancakes, Sauerteig
Portionen: 3 Personen
Zutaten
  • 1 Tasse Roggen-Sauerteig
  • 2 Tassen Dinkelmehl Typ 630
  • 2 TL Backpulver gestrichene
  • 2 EL Kokosöl geschmolzen
  • 1 TL Salz
  • 1,5 Tassen Milch Soja,Hafer,Mandel - alle pflanzlichen Sorten funktionieren gut
  • 1 EL Ei-Ersatz Ich benutze meistens Apfelmus,Banane oder Pulver
  • 1 EL Zucker OPTIONAL
  • etwas Vanillepulver
  • 1 TL Kalziumalge Pulver
Anleitungen
  1. Alle Zutaten mit dem Schneebesen zu einem Teig verrühren

  2. Jeweils eine kleine Schlöpfkelle (ich nehme einen Soßenlöffel) Teig in die heiße Pfanne geben und 2-3 Minuten backen.

  3. Sobald kleine Bläschen an der Oberfläche zu sehen sind, die Pancakes wenden und nochmal 1-2 Minuten braten.

  4. Mit Obst und z.B. Ahornsirup servieren.

Teile diesen Beitrag und merke ihn dir für später!